Klassische Homöopathie

 

„ Similia similibus curentur–d.h. Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt “ oder
„ Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen,
in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden
für sich erregen kann, als sie es heilen soll.“
(* Chinarindenversuch; S. Hahnemann)



Diese Ähnlichkeitsregel ist das Kernstück der klassischen Homöopathie.

Die Aufgabe des Therapeuten besteht darin, für den Patienten das 
entsprechende individuelle homöopathische Mittel für seine Beschwerden zu finden. 

Dafür nimmt er alle krankhaften Veränderungen im Befinden des Patienten
unter anderem auf körperlicher und seelisch-geistiger Ebene auf  und
ermittelt hieraus das ähnlichste Mittel.